16. September 2020

Swissôtel Zürich

Der Treffpunkt für Steuerverantwortliche zu neuen Praxisfragen und Entwicklungen im Steuerrecht

Steuerliche Qualifikation von Earn Out Komponenten bei Unternehmensverkauf

Beim Anteilsverkauf aus dem Privatvermögen stellt sich oft die Frage, inwieweit Vertragsabreden zu steuerbarem Einkommen beim Verkäufer führen. Fokus des diesjährigen Vortrags sind Earn Out-Abreden, mit denen Bewertungsunsicherheiten, aber auch z.B. Leistungsbeiträge des Verkäufers abgegolten werden können. Anhand von Fallbeispielen werden aus Sicht von Beratung und Steuerverwaltung Abgrenzungsfragen behandelt: wann liegt eine blosse Fälligkeitsabrede vor, wann ein "nicht-personenbezogener" zusätzlicher Kaufpreis, was ist bei der Weiterarbeit des Verkäufers zu beachten? Bei steuerpflichtigem Einkommen stellt sich zudem die Folgefrage der Behandlung beim Käufer bzw. der Arbeitgeberin – wann kann die Zahlung als Aufwand abgezogen werden, wann kann die Arbeitgeberin die Kosten übernehmen? Die sich in diesem Umfeld ergebenden Fragen und Problemstellungen werden praxisbezogen erörtert.

Treffen Sie Susanne Schreiber an der NZSK 2020.