NZSK >> Expertenmeinung >> Mitarbeiterbeteiligung

Mitarbeiterbeteiligung

Dr. Natalie Peter, Blum & Grob Rechtsanwälte AG

Während Mitarbeiterbeteiligungen in den USA fester Bestandteil der Entlöhnung des Managements sind, besteht die Vergütungsstruktur für Führungskräfte von Schweizer Unternehmen immer noch hauptsächlich aus einem Grundgehalt und einer erfolgsabhängigen variablen Vergütung wie ein Bonus oder eine Gratifikation Ende der 1990er Jahre wurden Mitarbeiteraktien und Mitarbeiteroptionen auch in der Schweiz immer häufiger ausgegeben. In den USA wurden zur gleichen Zeit neben den klassischen Aktien und Optionen auch Stock Appreciation Right und Phantom Stock/Option Pläne eingeführt.
Die Ausgestaltung der Pläne ist massgeblich durch das Einkommenssteuerrecht geprägt, weshalb das Interesse je nach Wirtschaftslage grösser oder kleiner ist.

Treffen Sie Natalie Peter anlässlich der NZSK 2018.