Neue Zürcher Steuerkonferenz 2018

Der Treffpunkt für Steuer-Verantwortliche zu neuesten Praxisfragen und Entwicklungen im Steuerrecht

Vielen Dank an die Teilnehmenden, alle Sponsoren und Referierenden an der NZSK 2018. Wir hoffen, Sie konnten relevante Informationen sowie einige Denkanstösse für Ihre Praxis mitnehmen und viele interessante Kontakte knüpfen.

Die Themen der Neue Zürcher Steuerkonferenz 2018 hätten aktueller nicht sein können: Einen Schwerpunkt bildete die Steuervorlage 17, die 2019 in Kraft treten soll und dementsprechend rege analysiert wurde. Regierungsrat Ernst Stocker zeigte in seiner Keynote auf, wie der Kanton Zürich mit der Herausforderung des Steuerwettstreits auch künftig umgehen wird, um als attraktiver Standort zu bestehen. Nicht allzu weit divergierten die Meinungen des Experten-Quartetts (Ernst Stocker, Andreas Geistlich, Frank Marty, Alessandra Perego) in der abschliessenden Podiumsdiskussion über die Steuersatzsenkung der Kantone. Fazit: Diese ist mehr Segen als Fluch. Sollte sie abgelehnt werden, würde das einen schwerwiegenden wirtschaftlichen Nachteil für unser Land im Vergleich zur EU bedeuten. Auch der Blick über die Grenze zeigte demnach, wie wichtig die Weiterentwicklung in steuerrechtlicher Hinsicht aus unternehmerischen Überlegungen heraus ist.

Die Rahmenbedingungen im Swissôtel waren auch an der diesjährigen NZSK ideal, um die Zeit zwischen den Vorträgen so effektiv wie angenehm zu nutzen. Die Referierenden standen am anschliessenden Tax meets Jazz für Fragen zur Verfügung und hatten bei exzellenter Musik ein offenes Ohr.

Es war uns eine Freude, Sie an der NZSK 2018 begrüssen zu dürfen. Die Informationen für die NZSK 2019 folgen zeitnah.

Ihr NZSK-Team
 

Save the Date